Grundkenntnisse über Transfer Factoren

Transferfaktoren sind natürliche, mikroskopisch kleine Moleküle, die in den Körpern aller Tiere vorhanden sind. Sie sind Boten, die Immunitätsinformationen über die Anwesenheit einer Immunbedrohung – extern oder intern – und die angemessene Reaktion von Immunzelle zu Immunzelle verbreiten.

Was sind sie ?

Extrakte aus Kolostrum (Muttermilch), durch die die Immunität auf das Kind übertragen wird, diese Tatsache schließt seine pharmakologische Herkunft als ein absolut natürliches Produkt aus, aus biochemischer Sicht sind Kettenpeptide aus Dutzenden von Aminosäuren, die alle Erfahrungen des Immunsystems mit der Fähigkeit, sie zu übertragen, speichern.

Wie funktionieren sie ?

Sie heilen nicht im wörtlichen Sinne, sondern arbeiten daran, das Immunsystem “intelligenter” und den Körper selbst tötungsfähiger zu machen.

Was meinst du damit ?

Den Zellen des Immunsystems beibringen, bestimmte Antigene (Fremdstoffe) zu erkennen und zu eliminieren, was eine spezifische und angemessene Reaktion auf jede Gelegenheit erzwingt. Und….

Wofür sind sie da ?

In einer generischen Art und Weise, um unser Immunsystem gegen die Aggressionen aus der Umwelt, Lebensmittel-Toxika (die wir nicht kennen), zu unterstützen und zu stärken.

Gibt es Gegenanzeigen ?

Aufgrund ihrer Nährstoffbeschaffenheit ist ihr niedermolekulares Proteinprofil von fünftausend Dalton oder fünf Kilodalton (Kda) natürlich assimilierbar.

 

ALLES, WAS EIN TRANSFER FACTOR IST :

          ER IST KEIN VITAMIN, ER IST KEIN MINERAL, ER IST KEIN KRAUT.

Der Transfer Factor ist ein lebenswichtiger Immunfaktor, die uns Mutter Natur gibt. Jede Mutter, die ihr Baby stillt, gibt an ihre Immunität alle Informationen weiter, die ihr Immunsystem im Laufe ihres Lebens gesammelt hat. Dieser Prozess beginnt mit der ersten Milch, genannt Kolostrum oder Colostrum. Die wertvollste Waffe im Kolostrum sind die Transfer Factoren.

Transferfaktoren sind natürliche, mikroskopisch kleine Moleküle, die in den Körpern aller Tiere vorkommen. Sie sind Boten, die Immunitätsinformationen über das Vorhandensein einer Immunbedrohung – äußerlich oder innerlich – und die entsprechende Reaktion von Immunzelle zu Immunzelle verbreiten. Transferfaktoren sind natürliche, mikroskopisch kleine Moleküle, die in den Körpern aller Tiere vorkommen. Sie sind Boten, die Immunitätsinformationen über das Vorhandensein einer Immunbedrohung – äußerlich oder innerlich – und die entsprechende Reaktion von Immunzelle zu Immunzelle verbreiten.

Leben ist ein riskantes Unterfangen

In einer Welt, in der Stress, Umweltverschmutzung, schlechte Ernährung und neue Stämme von “Superkeimen” das Immunsystem der Menschen kontinuierlich unterminieren. 4Life erkennt, wie wichtig Innovationen in der Ernährung sind. Wir wissen, dass kontinuierliche Fortschritte zur Stärkung des Immunsystems und Förderung einer besseren Gesundheit für Sie und Ihre Familie erzielt werden müssen, um diesen täglichen Herausforderungen entgegenzutreten und allgemeines Wohlbefinden zu erreichen.
Transferfaktoren, die zu den stärksten Kräften der Natur zur Übertragung und Aufrechterhaltung einer guten Gesundheit gehören, haben ihren Platz an der Front der Ernährungswissenschaft eingenommen. Einfach ausgedrückt handelt es sich bei Transferfaktoren um kleine Moleküle, die Immunitätsinformationen von einem Organismus auf einen anderen übertragen, beispielsweise beim Stillen von der Mutter auf das Baby.
Transferfaktoren bieten Unterstützung, die über die heute bekannten Vitaminen, Mineralen oder Kräutern hinausgeht

Die Haupt-Merkmale von Transfer Factoren

– Fördert Sie die Fähigkeit des Immunsystems, sich an vergangene Invasionen zu erinnern, so dass Ihr Körper schneller auf ähnliche Bedrohungen der Gesundheit reagieren kann
– Schult die natürlichen Immunzellen über akute und potenzielle Gefahren mit einem Aktionsplan
– Verkürzt die Erkennungsphase einer Gesundheitsbedrohung und dadurch die Dauer einer Krankheit
– Fördert Immunreaktion bzw. bringt sie ins Gleichgewicht, indem ein überaktives Immunsystem unterdrückt wird
Transferfaktoren werden von Lymphozyten mit zellvermittelter Immunitätsfunktion produziert. Sie tragen die antigen-spezifische, zellvermittelte Immunität (verzögerte Hypersensitivität) der Stammlymphozyten zu unsensibilisierten oder naiven Lymphozyten. Sie können auch die nicht antigenspezifische Immunstimulationsaktivität der Empfängerlymphozyten erhöhen. Transferfaktoren übertragen Immunitätsinformationen-Erkennung von Pathogenen und angemessene Immunreaktion-mit Induzier-, Unterdrücker- und antigen-spezifischen Faktoren.
* Der Unterdrückerfaktor verhindert eine Überreaktion des Immunsystems, sowie auch gegen sich selbst.
* Der antigen-spezifische Faktor trägt kritische Plaketten, die vom Immunsystem zur Identifizierung von fremden Mikroben und Zellen verwendet werden.
Transfer Faktoren sind selbst in den primitivsten Immunsystemen zu finden. Deshalb sind die Induzier- und Unterdrückerfaktoren des Transfer Faktors universell und können die Immunität zwischen verschiedenen Spezies übertragen. Daher können Transferfaktoren einer Kuh Immunität auf einen Menschen übertragen. Der antigen-spezifische Faktor kann Immunität zwischen verschiedenen Spezies übertragen, wenn eine Kreuzung zwischen antigenspezifischen Pathogenen stattfindet.

Wer braucht eine Stärkung seiner Immunfunktion ?

Es gibt Menschen, die fit, glücklich und stark sind und niemals krank werden oder sich wenigstens eine Erkältung zuziehen. Sie haben “heroische” Immunsysteme. Aber selbst Helden haben schlechte Tage. Eine Unterdrückung des Immunsystems tritt meist mit zunehmendem Alter und bei verschlimmernden Faktoren ein. Aspekte wie ungesunde Ernährung, chronischer Stress, Adipositas und zugrunde liegende Krankheit tragen alle zu Funktionsstörungen des Immunsystems bei. In diesem immununterdrückten Zustand treten Krankheiten ein und chronische Infektion und Entzündung fordern einen hohen Tribut in Leiden und Kosten.
Hoffnung besteht darin, dass Fortschritte in der Immunologie die Werkzeuge liefern werden, um das Immunsystem wieder in die Lage zu versetzen, seine wichtige Aufgabe zu erfüllen.

Funktionsweise der natürlichen Killerzellen

Die NK-Zelle ist eine besondere Art von Lymphozyte, da sie im Gegensatz zu den T- und BLymphozyten keine Vorbereitung oder Schulung erfordert, um zu funktionieren. Die NKZelle besitzt die Fähigkeit, Fremdes zu erkennen. Chirurgisch transplantiertes Gewebe wird von den NK-Zellen oft abgewehrt, es sein denn, das Gewebe ist sehr kompatibel und es werden bestimmte immun-unterdrückende Medikamente verabreicht. Eine Zelle, die sich fehlerhaft verwandelt hat, oder eine Zelle, die mit irgend etwas infiziert wurde, kann ihren natürlichen Charakter verlieren und der NK-Zelle fremd erscheinen.
Die NK-Zelle patrouilliert alle Zellen des Körpers und macht physischen Kontakt durch den “NK-Kuss.” Ergibt der Kuss, dass die Zelle in Ordnung und nicht fremd ist, wird der Zelle Gnade erteilt. Ergibt der Kuss, dass die Zellen ein Tumor oder viren-infiziert sind, war dies der Todeskuss und die Zelle wird durch zwei Arten von Toxinen, die von der NK-Zelle produziert werden, zerstört.
Die NK-Zelle würde früher als primitive Form der Immunität betrachtet. Heute steht jedoch eindeutig fest, dass die NK-Zelle der wichtigste Bestandteil des Immunsystems ist und großen Einfluss auf viele Immunfunktionen hat. Deshalb spielen gut funktionierende NK-Zellen viele wichtigen Rollen bei der Aufrechterhaltung einer optimalen Funktion des Immunsystems und seines Gleichgewichts.

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. / This page uses cookies to improve user friendliness. With the further use you agree to this. / Este sitio utiliza cookies para mejorar la usabilidad. Con el uso posterior usted está de acuerdo con esto. Datenschutzerklärung / Data Protection